Bild zur Veranstaltung: Sommerkonzert
Bild zur Veranstaltung: Sommerkonzert
So. 05.06.2016
Beginn: 19:00 Uhr
,
Einlass: 18:00 Uhr

Sommerkonzert

mit den Münchner Symphonikern

Tickets

Saalplanbuchung Suchen Sie sich Ihren Platz aus. Schritt 1:

Bitte wählen Sie zunächst die Anzahl der gewünschten Plätze aus.

Bitte beachten Sie, dass eine Ermäßigung nur bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen gewährt werden kann. Dies wird am Veranstaltungstag kontrolliert.

 

1

Ticket Anzahl

 
Schritt 2:

Im nächsten Schritt können Sie Ihre oben gewählten Tickets direkt im Saalplan buchen.

Bestplatzbuchung Bestellen Sie die besten verfügbaren Plätze in der jeweiligen Platzgruppe

Bitte beachten Sie, dass eine Ermäßigung nur bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen gewährt werden kann. Dies wird am Veranstaltungstag kontrolliert.

Bestellen Sie die besten verfügbaren Plätze in der jeweiligen Platzgruppe:

 
PG 1
Normalpreis Web
Anzahl
53.00 €
 
PG 1
Schülerermäßigung Web
Anzahl
39.75 €
 
PG 2
Normalpreis Web
Anzahl
43.00 €
 
PG 2
Schülerermäßigung Web
Anzahl
32.25 €
 
PG 3
Normalpreis Web
Anzahl
33.00 €
 
PG 3
Schülerermäßigung Web
Anzahl
24.75 €
 
PG 4
Normalpreis Web
Anzahl
23.00 €
 
PG 4
Schülerermäßigung Web
Anzahl
17.25 €

 

ticketDIRECT

Wählen Sie Ihre gewünschten Plätze, bezahlen Sie bequem per Kreditkarte oder PayPal und erhalten Sie Ihre Tickets per E-Mail zum selbst Ausdrucken oder Sichern auf Ihrem Smartphone.

Weitere Informationen zu ticketDIRECT finden Sie hier!

Schülertickets

Schüler erhalten, gegen Vorlage des Schülerausweises, eine Ermäßigung von 25%.

Örtlicher Veranstalter

FH Promotions GmbH & Co. KG
Alpenrosenstr. 1
87435 Kempten

Tickethotline

0831 570 55-33

oder

webshop@bigboxallgaeu.de

Die Veranstaltung

Sommerkonzert

Romeo und Julia

„Und Liebe wagt, was irgend Liebe kann“, sagt Romeo zu Julia im zweiten Akt der weltberühmten Tragödie von William Shakespeare. Der englische Dichter pflanzte mit diesen Worten den wohl fruchtbarsten Samen in der Literatur, aus dem bis heute scheinbar jede Liebesgeschichte wächst, die zwischen zwei Buchdeckel geschrieben oder auf die Leinwand gebracht wurde. Immer wieder greifen Autoren, Künstler, Literaten und Musiker darauf zurück, und erzählen die tragische Geschichte der zwei Liebenden neu. Der amerikanische Komponist Leonard Bernstein holte sie in seinem Welterfolg „West Side Story“ aus dem italienischen Verona des 16. Jahrhunderts in die 1950er Jahre nach New York. Romeo und Julia hießen nun Tony und Maria und die verfeindeten Familien Montagu und Capulete ließ er zu rivalisierenden Banden werden. Bis heute gehören Bernsteins Lieder „Maria“, „Tonight“ und „America“ zu den größten Musical-Hits aller Zeiten. Denn in seiner Geschichte findet sich jeder wieder, der schon einmal das Gefühl hatte, der großen Liebe begegnet zu sein. Auch der italienische Opernkomponist Vincenzo Bellini, Sergej Prokofjew, Peter Tschaikowsky und Hector Berlioz haben wohl einen Teil ihrer eigenen Empfindungen in die Musik gelegt, als sie Shakespeares Tragödie für die Opern-, Ballett- und Konzertbühne umschrieben. Frisch verliebt, verzweifelt, beängstigend, beseelt – ihre Werke gehören zu den romantischsten, die in den letzten zwei Jahrhunderten geschrieben wurden und die den Glauben, an die eine große Liebe neu definieren. Eine Liebe, die das Leben auf den Kopf stellt, die Konturen weichzeichnet und für die man im Shakespeareschen Sinne bereit ist, alles zu geben, selbst das eigene Leben.

„Ist Liebe ein zartes Ding? Sie ist zu rau, zu wild, zu tobend und sie sticht wie ein Dorn“ – die künstlerische Leitung der musikalischen Liebeserklärung an William Shakespeare übernimmt in diesem Konzert Kevin John Edusei. Es ist das ideale Programm für den Chefdirigenten der Münchner Symphoniker, der sich insbesondere durch Literatur und Kunst inspirieren lässt, um Programme zu entwickeln, die ein lebendiges Miteinander zwischen ihm, den Musikern auf der Bühne und seinem Publikum ermöglichen. Geboren im ostwestfälischen Bielefeld absolvierte er zunächst ein Tonmeister und klassisches Schlagzeug Studium, bevor er sich für eine Karriere als Dirigent entschied. Seit dem ist er sowohl in Deutschland als auch Europa ein gern gesehener Gast. Edusei wurde vom Dirigentenforum des Deutschen Musikrats gefördert und in die Künstlerliste Maestros von morgen aufgenommen.

Dirigent: Kevin John Edusei

Sopran: Victória Real

Tenor: Fuat Kilic Aslan

Foto: Marco Borggreve

Bild 1 der Bildergalerie - Sommerkonzert
Bild 2 der Bildergalerie - Sommerkonzert
facebook.com
twitter.com
google+

Kommentare

Es sind bisher keine Kommentare hinterlegt. Seien Sie der Erste!

Kommentar schreiben
Sicherheitscode
Geben Sie bitte den Sicherheitscode aus der Grafik im Textfeld rechts davon ein. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Formular von einer Person und nicht von einem automatisierten Programm gesendet wird.