AÜW kultSLAM am 26.04.2022 in Kempten | bigBOX ALLGÄU
AÜW kultSLAM
Poetry Slam
Dienstag, 26.04.2022
Beginn: 20:00
Einlass: 19:00
ausverkauft
Die Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft, es sind keine Tickets mehr verfügbar.

Dies ist der Ersatztermin für die Veranstaltung vom 21.04.2020 & 17.11.2020 & 08.06.2021 bzw. 30.11.2021. Bereits erworbene Tickets behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Alle Informationen bezüglich den Konzertverschiebungen aufgrund der Einschränkungen durch COVID-19 finden Sie hier.

 

AÜW kultSLAM

Der Poetry Slam

Die bigBOX ALLGÄU und das Allgäuer Überlandwerk führen am 30.11.2021 erneut die Poetry-Slam Veranstaltung „AÜW kultSLAM“ durch. Aufgrund des begeisterten Feedbacks vieler Besucher von den vergangenen Veranstaltungen in 2017, 2018 und 2019, findet nun eine erneute Wiederholung statt. Hier stellen wieder viele deutschlandweit bekannte Slammer, aber auch Poeten aus der Region, ihr Können unter Beweis. Durch den Abend führt wieder der Poetry-Slammer Alexander Burkhardt.

Die vorangegangenen Veranstaltungen waren mit 650 Besuchern in der kultBOX restlos ausverkauft.

Das sind die Slammer, die an diesem Termin teilnehmen werden:

Micha Ebeling (Berlin)
Micha Ebeling lebt als freischaffender Autor in Berlin. Er war 21 Jahre lang Mitglied der Lesebühne “LSD – Liebe Statt Drogen”. Mit seinem Kollegen Volker Strübing gewann er mehrfach die Deutschen Poetry Slam Meisterschaften in der Kategorie “Team”. Von ihm erschienen “Restekuscheln” bei Voland&Quist und “Lunge komm bald wieder” bei Satyr.

Marvin Suckut (Überlingen)
Marvin Suckut wurde am 08.11.1989 in Stuttgart geboren. Seine Karriere als Autor begann 2009 in Stuttgart bei den Baden-Württembergischen U20 Meisterschaften im Poetry Slam, welche er gewann.
Seitdem kann er auf über 800 Auftritte bei Poetry Slams, Lesebühnen und andere Literaturveranstaltungen zurückblicken. Seit 2010 lebt und arbeitet er in Konstanz, von wo aus er eigene Literaturveranstaltungen rund um den Bodensee organisiert und moderiert. 2012 erschien sein erstes Buch "Ich kann ja sonst nichts." im Tinx-Verlag.
Im Laufe der letzten Jahre konnte er über 300 Poetry Slams für sich entscheiden. Er wurde 2013 und 2014 Baden-Württembergischer Vize-Meister und stand 2016 im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften in Stuttgart. 2015 organisierte er die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam in Konstanz und Singen. Er gibt regelmäßig Workshops an Schulen und anderen Institutionen zum Thema "Rhetorik", "Poetry Slam" und "Kreatives Schreiben und Performance".

Philipp Herold (Heidelberg)
Philipp Herold (1991, Heidelberg) schreibt und spricht. Er arbeitet als freischaffender Autor, Performer und Moderator. Der deutschsprachige Vizemeister im Poetry Slam war 2012 Ideen- und Herausgeber der Anthologie »Tintenfrische« und erhielt 2014 den Martha-Saalfeld-Förderpreis. 2018 veröffentlichte er sein Spoken Word Album »Alles zu seiner Zeit« sowie sein Soloprogramm »Kulturensohn«.
2021 erschien in Zusammenarbeit mit dem Musiker Björn Gögge die EP »Von hier an«, zusammen mit Julian Heun der Lyrikband »7 Tage 7 Gedichte« und im September die Fortsetzung seines ersten Albums: »Alles zu seiner Zwei«.

Agnes Maier (A-Graz)
Agnes Maier, 1993 in Graz geboren, ist Slam Poetin, Spiegel-Kolumnistin, Hebamme und Mutter.  Sie ist mehrfache Staats- und Landesmeisterin im Poetry Slam und hat zwei Bücher herausgebracht („Veni, Vidi, Vulva“ und „Charmegefühl“). 
Agnes arbeitet freiberuflich als Hebamme und organisiert mit dem „Slam Kollektiv Graz“ Veranstaltungen in ihrer Heimatstadt.

Tobias Melder (Allgäu)
Der 35-Jährige Allgäuer hat im Schreiben und auf den Slambühnen eine neue Berufung gefunden. Seine Texte sind nicht nur fesselnd und emotional, sondern drehen sich zumeist um schwierige Phasen, die er persönlich durchlebt hat, oder in denen er noch mitten drinnen steckt. Selbstfindung und Spiritualität spielen dabei oft eine große Rolle. Authentisch und ehrlich weiß der Poet und Autor, sein Publikum zu verzaubern und zum Nachdenken anzuregen.

Inga Miksch (Kempten)
Inga Miksch ist in Kempten geboren und aufgewachsen. Sie hatte mit 14 ihren ersten Auftritt als SlamPoetin auf dem artig-Festival. Daraufhin hat sie an vielen PoetrySlams teilgenommen und wurde zuletzt Preisträgerin des Care-Schreibwettbewerbs 2021. Momentan studiert sie Soziale Arbeit in Nürnberg. In ihrer Freizeit verbringt sie gerne in der Allgäuer Bergwelt.

John Bryan Zoranksi (Bochum)
John Bryan Zoranski, geboren in Manila, Philippinen, wohnhaft in Bochum, lebt seit 33 Jahren im Ruhrpott. Aufgewachsen in einer  Adoptivfamilie in Oer-Erkenschwick, fing er bereits früh an Geschichten zu Papier zu bringen. Mit 12 Jahren beendete er seine erste Kurzgeschichte. Später zählten Song Writing, das Produzieren von Hörspielen, und die Fotografie zu seinen großen Hobbys, bis John, Anfang 2018, das erste Mal bei einem Poetry Slam teilnahm. Seit dem führt es ihn Kreuz und Quer durch Deutschland, auf die verschiedensten Bühnen. Dass dies zu seiner absoluten Leidenschaft wurde, ist doch klar.

Aylin Celik 

Teresa Reichl (Regensburg)

 

Da wir Künstler aus der Region unterstützen möchten, vergeben wir für den AÜW kultSLAM am 30.11.2021 noch Plätze für Poetry-Slammer aus dem Allgäu. Ihr wollt euer Können auf unserer Bühne unter Beweis stellen? Dann schreibt gerne an entertainment@bigboxallgaeu.de. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

Kommentare

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.