Red Bull Flying Bach am 08.12.2018 in der bigBOX Allgäu in Kempten! Jetzt Tickets kaufen! | bigBOX ALLGÄU
Red Bull Flying Bach
getanzt von den Flying Steps
Samstag, 08.12.2018
Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

Bitte beachten Sie, dass eine Ermäßigung nur bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen gewährt werden kann. Dies wird am Veranstaltungstag kontrolliert.

Preise

    Bitte beachten Sie, dass eine Ermäßigung nur bei Erfüllung der genannten Voraussetzungen gewährt werden kann. Dies wird am Veranstaltungstag kontrolliert.

    Bestellen Sie die besten verfügbaren Plätze in der jeweiligen Platzgruppe:

     
    PG 1
    Normalpreis Web
    Anzahl
    54.95 €
     
    PG 1
    Schüler u. Studenten Web
    Anzahl
    43.96 €
     
    PG 2
    Normalpreis Web
    Anzahl
    47.95 €
     
    PG 2
    Schüler u. Studenten Web
    Anzahl
    38.36 €
     
    PG 3
    Normalpreis Web
    Anzahl
    39.95 €
     
    PG 3
    Schüler u. Studenten Web
    Anzahl
    31.96 €
     
    PG 4
    Normalpreis Web
    Anzahl
    32.95 €
     
    PG 4
    Schüler u. Studenten Web
    Anzahl
    26.36 €

    Red Bull Flying Bach

    getanzt von den Flying Steps

    Bach und Breakdance passen nicht zusammen? Das Gegenteil beweisen die vierfachen Breakdance-Weltmeister Flying Steps und Opernregisseur Christoph Hagel mit ihrer faszinierenden Performance Red Bull Flying Bach. Mit ihrer einzigartigen und innovativen Übersetzung von Bachs "Wohltemperiertem Klavier" sprengen sie die Grenzen zwischen Hoch- und Jugendkultur und faszinierten bereits mehr als 500.000 Zuschauer weltweit. Ton für Ton. Schritt für Schritt. Mit Klavier, Cembalo und elektronisch verfremdeten Beats. Mit Headspins, Powermoves und Freezes. Mit Visuals und einer eigener Geschichte. 70 Minuten lang.

    Red Bull Flying Bach – die Show
    Im Jahr 2010 feiert die erste abendfüllende Show der Flying Steps Red Bull Flying Bach in der Berliner Nationalgalerie ihre begeisternde Premiere. Die Idee zu dem siebzigminütigen Stück, in dem Breakdance auf klassische Musik trifft, kam Flying Steps Gründer Vartan Bassil nach dem Besuch eines Klassik-Konzertes. „Ich fand die Vorstellung toll, dass an die Stelle einer Balletttänzerin, die ihre Pirouetten auf den Zehenspitzen dreht, ein Breaktänzer treten könnte, der beim Headspin auf seinem Kopf rotiert“, erklärt der Choreograf und künstlerische Leiter der Show. Dass die Wahl der Musik auf das „Wohltemperierte Klavier“ von Johann Sebastian Bach fiel, entstand schließlich aus der Zusammenarbeit mit Opernregisseur Christoph Hagel, der neben Vartan Bassil auch als künstlerischer Leiter fungiert. Bei Red Bull Flying Bach wollten die Flying Steps sich nicht, wie sonst in zeitgenössischen Tanzstücken üblich, allein von den Klängen und Rhythmen der Musik inspirieren lassen. Gemeinsam mit Christoph Hagel machten sie  es sich zur Aufgabe zur klassischen Musik Johann Sebastian Bachs nicht nur zu tanzen, sondern sie zu visualisieren – Note für Note, Ton für Ton, Fuge für Fuge. Und ihnen war klar, dass sie ihrem Publikum eine Geschichte erzählen wollten, die eng mit ihrem eigenen Selbstverständnis und der Battle-Kultur des Breakdance verbunden sein sollte.

    Die Geschichte einer Begegnung verschiedener Welten
    Sechs Tänzer, ein Lehrer. Die Gruppe trainiert im Probenraum für ihren großen Auftritt. Präludien und Fugen von Johann Sebastian Bachs „Wohltemperierten Klavier“ bestimmen das Geschehen. Streit, Kampf, Enttäuschung und Freude – die wechselnden Stimmungen der Musik spiegeln sich in den Gesten der Tänzer wider. Als eine mysteriöse Frau den Trainingsraum betritt, erreichen die Auseinandersetzungen ihren Höhepunkt: Breakdance trifft auf Contemporary Dance, Mann auf Frau, Begehren auf Ablehnung, Arroganz auf Neugier. Die klassischen Klänge von Johann Sebastian Bach vermischen sich mit elektronischer Musik von Vivan und Ketan Bhatti. Gehen die Tänzer einen Schritt aufeinander zu? Sind die Welten vereinbar? Das große Finale steht vor der Tür.

    Red Bull Flying Bach bereist die Welt
    Ob Red Bull Flying Bach bei einem Publikum, das bislang kaum mit klassischer Musik in Berührung gekommen ist, das Interesse an Klassik wecken kann? Da ist sich auf jeden Fall der Opernregisseur Christoph Hagel sicher, der neben Vartan Bassil als künstlerischer Leiter und Pianist der Show fungiert, die 2010 mit dem Echo-Klassik Sonderpreis ausgezeichnet wurde. „Weltweit haben wir durchaus positive Resonanz auf die Show gehabt, egal ob jung oder alt.“ Und die Liste der Tourstopps ist lang! Mittlerweile hat die Show über 500.000 Zuschauer in 35 Ländern weltweit gesehen, unter anderem in Japan, Chile, USA, Kanada, Schweden, Libanon, Katar, Australien, Österreich und der Schweiz.

    Anfänge und Entwicklung der Flying Steps
    Die Flying Steps sind eine der erfolgreichsten Urban Dance Companies weltweit und begeistern seit Jahren mit atemberaubenden Shows und einzigartigen Choreografien. Gegründet wurden sie 1993 von Vartan Bassil und Kadir „Amigo“ Memis in einem Berliner Hinterhof. Die vierfachen Weltmeister, die jeweils zweimal das Battle Of The Year und das Red Bull Beat Battle gewannen, haben sich auf urbanen Tanz spezialisiert.
    Ihre erste Show namens Red Bull Flying Bach wurde mit dem Echo Klassik Sonderpreis ausgezeichnet und sie reisten mit dieser wagemutigen Fusion aus Johann Sebastian Bachs Fugen und spektakulärem Breakdance um die ganze Welt – von Katar bis Chile, von Japan über Singapur nach Australien und in die USA.
    2014 brachten die Flying Steps dann die nächste große Show auf die Bühne: Red Bull Flying Illusion. Hier trifft atemberaubender Breakdance auf beeindruckende Illusionen, scheinbar unmögliche Moves auf fantastische Inszenierungen. Die faszinierende Arenashow der Flying Steps hat mittlerweile mehr als 150.000 Zuschauer in die größten Hallen Europas gelockt. Längst hat das Team um Kreativ- Direktor Vartan Bassil internationalen Status erreicht.
    Aber auch die Nachwuchsförderung und Ausbildung von Tänzern stellt für die Flying Steps einen wichtigen Bereich ihrer Arbeit dar. Seit 2007 führen sie im Herzen von Berlin die Flying Steps Academy, die heute die größte urbane Tanzschule Deutschlands ist. Hier wird die nächste Generation des Urban Dance auf ganzen 700qm von den besten Lehrern der Szene in Breakdance, Hip Hop, Popping, Locking, Jazz Dance, Ballett und vielen weiteren Tanzstilen unterrichtet. Anlässlich ihres 10-jährigen Juniläums wurde die Flying Steps Academy Ende 2017 nun sogar noch um drei weitere Tanzstudios, einem Functional Studio für Kraft- und Ausdauertrainings, einem Education Studio sowie der ZWEITAUSEND Kaffee Kantine auf 1.500qm erweitert.

    Hinweise
    Veranstaltungsort: bigBOX
    ticketdirect

    Wählen Sie Ihre gewünschten Plätze, bezahlen Sie bequem per Kreditkarte oder PayPal und erhalten Sie Ihre Tickets per E-Mail zum selbst Ausdrucken oder Sichern auf Ihrem Smartphone.

    Weitere Informationen zu ticketdirect finden Sie hier!

    Ermäßigung

    Die Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten (mit gültigem Ausweis).

    Örtlicher Veranstalter
    FH Promotions GmbH & Co. KG
    Alpenrosenstraße 1
    87435 Kempten