Der AÜW kultSLAM in der kultBOX in Kempten - Jetzt Tickets bestellen! | bigBOX ALLGÄU
AÜW kultSLAM
mit Aftershow-Party!
Dienstag, 07.11.2017
Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

AÜW kultSLAM

mit Aftershow-Party!

Am 07.11.2017 findet der erste AÜW kultSLAM mit After-Show-Party in der kultBOX in Kempten statt! Bei der Premiere können viele Poeten ihr Können unter Beweis stellen

Die bigBOX Allgäu und das Allgäuer Überlandwerk veranstalten am 07.11.2017 den ersten AÜW kultSLAM in der kultBOX.
Durch den Abend führt der dreimalige Münchner Stadtmeister und amtierende bayerische und frisch gekürte deutsche Meister im Poetry Slam, Alex Burkhard (Poetry-Slam-Meister 2017).

Mit dem deutschsprachigen Meister 2016 Philipp Scharrenberg, sowie fünf weiteren bekannten Slammern ist in der kultBOX Einiges geboten.
Philipp Scharrenberg tourt seit mehreren Jahren mit seinem Bühnenprogramm PauL (Poesie aus Leidenschaft) durch Deutschland. Bis jetzt gab es dafür viel Lob und eine Prise Preise.
Wem Schubladendenken zu kommod ist, der ist hier genau richtig. Denn Stand-Up-Poetry slammt alle kabarettistischen Nachschubladen zu:
Sprachlich verspielt, hintersinnig, zeitgeistreich, politisch, aber ohne WWWs, beeinflusst vom Poetry Slam, und doch ausdrücklich für alle Altersklassen geeignet!

Unter Anderem kann sich das Publikum auf Nik Salsflausen, Theresa Hahl, Christian Ritter, Meike Harms und Henrik Szanto freuen.

Wir stellen euch die Poeten vor:

Christian Ritter: Der Diplom- Germanist, Autor und Lebemann lebt in Berlin und ist gerne und oft zu Gast bei Lesebühnen, Poetry Slams, im Radio, Fernsehen und Internet. Christian Ritter, die „scharfe Zunge der Post-Pop-Literatur“ (eine Zeitung) hat es gerne abwechslungsreich, daher reicht sein Betätigungsfeld vom Romaneschreiben bis zu gelegentlichen Ausflügen in die Stand-Up-Comedy.

Meike Harms bringt als Slampoetin ihre eigene Poesie auf die Bühne; mitunter sogar im Rahmen der Bayerischen oder Deutschsprachigen Meisterschaften. (2014 Siegerin bei den Bayerischen Meisterschaften im Poetry Slam und Halbfinalistin bei den Deutschsprachigen Meisterschaften).
In ihren Augen ist jede wissenschaftliche Erkenntnis wertlos, wenn sie nicht den Bezug zur Praxis und zum Menschen sucht. Deshalb möchte die Poesiepädagogin ihre Begeisterung für die Sprache und die Poesie mit den Teilnehmenden ihrer kreative Schreibprojekte teilen, in ihnen die Lust auf Worte wecken oder ihnen die Angst vor dem Sprechen und Schreiben nehmen.

Theresa Hahl, geboren 1989 in Heidelberg, ist seit 2009 aktiver Teil der deutschsprachigen Spoken-Word Szene, gibt Schreibworkshops und setzt sich innovativ mit der Inszenierung des gesprochenen Wortes auseinander. 2009 belegte sie den dritten Platz der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften im Bereich U20, erreichte danach im Bereich Ü20 mehrmals das Halbfinale.
"Theresa Hahl - ein Name, den man sich merken sollte. Die junge Frau kommt auf die Bühne, wirkt zart, ja beinahe zerbrechlich. Doch wenn sie erstmals loslegt und nach und nach das Publikum in ihre poetischen wie melancholischen Texte einhüllt, ist man überwältigt von der Power, die in ihr steckt. Sie ist ohne Zweifel eine wirkliche Sprachkünstlerin." (Stuttgarter Zeitung)

Nik Salsflausen wurde 1988 geboren, sieht aber jünger aus. Seit 2011 nimmt er an Poetry Slams teil und wurde 2014 Baden-Württembergischer Meister sowie im Folgejahr Vizemeister. 2016 belegte er bei den deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam den zweiten Platz. Er studierte in Konstanz Germanistik und Geschichte. Seit 2016 ist Nik Salsflausen unter seinem bürgerlichen Namen als Lehrer für diese Fächer tätig.

Henrik Szanto ist halb Finne, halb Ungar, halb Autor, halb Slam Poet.
Seit November 2012 tourt er über die großen und kleinen Bühnen Europas. Im März 2016 erschien sein Debütroman „Es glänzt und ist schön“ im Milena Verlag. Seine Arbeit am zweiten Roman wurde 2016 vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur mit dem Startstipendium für Literatur ausgezeichnet. 2016 wurde er Österreichischer Poetry Slam Vize-Meister in der Kategorie Team. Henrik Szanto lebt als Schriftsteller, Moderator und Kulturveranstalter in Wien.

Wer selbst Lust hat sich mit den Größen des deutschen Poetry Slams auf der Bühne zu messen, kann sich ab sofort und auch am Veranstaltungsabend bis 19:00 Uhr an der Abendkasse anmelden. Es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen!

Nach der Siegerehrung wird Lisa Neher, eine lokale DJane, mit ihrer breitgefächerten Musikauswahl auf der After-Show-Party für Stimmung sorgen. Von Indie über Rock bis hin zu Punk ist für jeden etwas dabei!

 

Foto Nik Salsflausen: Monkey7 photo&video

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen ab Oktober 2017 in der bigBOX Allgäu - Einlasskontrollen zur Durchsetzung des Verbotes von großformatigen Taschen, Rucksäcken, Helmen u.ä.

Ab Oktober 2017 finden in der bigBOX Allgäu verschärfte Einlasskontrollen statt. Die Sicherheitsmaßnahmen dienen der konsequenten Umsetzung des Verbotes von großen Taschen (größer als das DIN A4 Format), Rucksäcken, Helmen, u.ä. Kleinformatige Taschen der Besucher werden außerdem einer Sichtkontrolle auf verbotene Gegenstände unterzogen.

Die Besucher der bigBOX Allgäu werden generell gebeten, auf das Mitbringen von Gegenständen zu verzichten, die nicht zwingend benötigt werden. So können im Interesse der Besucher die Kontrollen unterstützt und beschleunigt werden.

Veranstaltungsgästen wird geraten, zu den Veranstaltungen stets rechtzeitig anzureisen. Die ausgeschriebene Einlasszeit der jeweiligen Veranstaltung sollte von den Gästen voll ausgenutzt werden.

Kommentare

Hinweise
Veranstaltungsort: kultBOX

Ermäßigung
Es gibt eine Ermäßigung des Ticketpreises für Studenten gegen Vorlage eines gültigen Ausweises

Jugendschutz
Es gelten die Jugendschutzregelungen:
Unter 16 Jahren: Kein Zutritt!
Von 16-18 Jahren: Aufenthalt bis 24:00 Uhr
Ab 18 Jahren: Aufenthalt bis zum Veranstaltungsende

Es werden Ausweise kontrolliert. Es gelten keine Partyzettel oder Erziehungsberechtigungs-Übertragungen.

Örtlicher Veranstalter

FH Promotions GmbH & Co. KG
Alpenrosenstraße 1
87435 Kempten