5. AÜW kultSLAM am 05.11.2019 in Kempten | bigBOX ALLGÄU
AÜW kultSLAM
Poetry-Slam
Dienstag, 05.11.2019
Beginn: 20:00
Einlass: 19:00

Ticketanfrage

Ticket Normalpreis inkl. aller Gebühren 15,00 EUR
Ticket ermäßgter Preis für Schüler und Studenten inkl. aller Gebühren 11,00 EUR
Versand
Kein Versand außerhalb der EU möglich.
0,00
Diese Ticketanfrage ist unverbindlich und unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit.

AÜW kultSLAM

Der Poetry Slam

AÜW kultSLAM – Poetryslam in der bigBOX ALLGÄU geht in die fünfte Runde

Die bigBOX ALLGÄU und das Allgäuer Überlandwerk führen am 05.11.2019 erneut die Poetry-Slam Veranstaltung „AÜW kultSLAM“ durch. Aufgrund des begeisterten Feedbacks vieler Besucher von den vier vergangenen Veranstaltungen in 2017, 2018 und im Mai 2019, findet nun im November 2019 eine Wiederholung statt. Hier stellen wieder viele deutschlandweit bekannte Slammer, aber auch Poeten aus der Region, ihr Können unter Beweis.

Die vorangegangenen Veranstaltungen waren mit 650 Besuchern in der kultBOX restlos ausverkauft. Deshalb haben sich die Kooperationspartner Allgäuer Überlandwerk und bigBOX ALLGÄU dazu entschlossen, einen weiteren AÜW kultSLAM im November 2019 zu veranstalten.

Durch den Abend führt wieder der Poetry-Slammer Alexander Burkhardt.

Teilnehmende Künstler beim AÜW kultSLAM am 05.11.2019

Frank Klötgen
wurde 1968 in Essen geboren und lebt als Slampoet und Netzliterat in München. Seit 12 Alben ist er Sänger und Texter der Band Marilyn’s Army, als Bühnenliterat hat er über 3.000 Gedichte geschrieben und acht Bücher veröffentlicht. 1998 wurde er für die Hyperfiction "Aaleskorte der Ölig" von der ZEIT mit dem "Pegasus"-Preis für Internet-Literatur ausgezeichnet. Er stand bei knapp 2.500 Auftritten in 28 Ländern auf Slambühnen und gewann u.a. den ARTE-Webslam, den Polit-Slam der Süddeutschen Zeitung und die Deutschen Box-Slammeisterschaften 2011. Mitglied mehrerer Lesebühnen in Berlin und München. Im Oktober 2017 erschien sein aktuelles Buch "SLAMMED! 1 Jahr, 149 Poetry Slams zwischen Hawaii und Madagaskar".
Das sagt die Süddeutsche Zeitung über den Slampoeten: "Auditiver Hochgenuss, galant wie stilvoll, ein sprachlich auf den Punkt akzentuiertes Lyrikfeuer."

Skog Ogvann
ist in Sömmerda (Schweden) geboren. Übersetzt man seinen Namen, dann heißt er Wald und Wasser, weshalb gemunkelt wird, der Name sei ein Pseudonym. Sein Roman "Der Eisschnellträumer", erschienen im Leipziger Plöttner Verlag, wurde weder in andere Sprachen übersetzt noch hat er dafür irgendeinen Buchpreis gewonnen. Dafür ist sein Gedichtebuch "Die Eichel fällt nicht weit vom Stamm" Pflichtlektüre an schwedischen Gymnasien im östlichen Teil des Öresund. 2016 und 2018 wurde er Thüringer Landesmeister im Poetry Slam. Der Herbst ist seine liebste Jahreszeit.

weitere Künstler folgen in Kürze...

Kommentare